Schloss Tirol

Als Dynastenburg der Grafen von Tirol gab die Burg dem im 13. Jahrhundert entstehenden Land Tirol seinen Namen. Seine Errichtung reicht ins späte 11. Jahrhundert zurück und ist heute Sitz des Landesmuseums für die Kultur und Geschichte Südtirols.

Die Burg
Burgfried, Turm und Rittersaal sowie zwei reich verzierte Marmorportale und eine Kapelle mit hochmittelalterlichen Fresken zieren die Burg. Die ältesten Bauteile liefert die Kirchengrabung in der Vorburg (drei Bauphasen, Dreiapsidensaal aus dem 9. Jh.). Im Südpalas liegen die beiden romanischen Portale. Die Burgkapelle zum hl. Pankratius ist als Doppelkapelle errichtet, bedeutsam ist ihr gotischer Freskenschmuck. Das vermeintliche Hochzeitszimmer von Gräfin Margarethe von Tirol, genannt Maultasch, liegt im Mushaus. Im Bergfried, der erst nach 1902 fertiggestellt wurde, findet sich auf 20 Ebenen eine beeindruckende Darstellung zur Geschichte Südtirols im 20. Jahrhundert. Das historische Wirtschaftsgebäude dient als Sonderausstellungsbereich.

Das Museum
Der Museumsparcours durch die im Laufe von Jahrhunderten gewachsene Burganlage spiegelt die wechselvolle Geschichte wieder. Jeder Raum behandelt ein bestimmtes Thema, der Bogen spannt sich dabei von der Frühgeschichte über den mittelalterlichen Alltag auf Schloss Tirol bis hin zu den Erinnerungen an das 20. Jahrhundert. Die permanente Ausstellung auf der Burg vermittelt einen spannenden Einblick in die Geschichte dieses Landstrichs von seiner Urgeschichte bis heute. Die Dauerausstellung wird durch jährlich wechselnde Sonderausstellungen ergänzt.
Öffnungszeiten Museum
täglich außer Montag von 10 – 17 Uhr
im August 10 – 18 Uhr
Tägliche Führungen
Museumsrundgänge in deutscher und italienischer Sprache ohne Voranmeldung, von Dienstag bis Samstag:
Deutsch 10.15 Uhr und 14.00 Uhr
Italienisch 11.30 Uhr und 15.15 Uhr
Englisch: Voranmeldung erbeten

Bau- und kunsthistorische Führungen: In einem Rundgang durch das Museum werden Landeskunde und Baugeschichte sowie auch die Kunstschätze des Schlosses vermittelt.
Die Führung dauert ca. 50 Minuten.

Huangort
Der traditionelle Huangort: Singen, Musizieren, Volkstanz und Mundartgedichte – ein klassisches Volksfest auf Schloss Tirol.

Mittelalterfest
Der Mittelalterverein : Die Gesellschaft des Elefanten wird in originalgetreu angefertigter Ausrüstung spektakuläre Schaukämpfe darbieten.

Anfahrt vom Hotel Einsiedler zum Schloss Tirol
Vom Hotel zum Brunnenplatz in Obermais, rechts abbiegen und weiter den Schildern Passeiertal/Jaufenpass folgen. Nach einigen hundert Metern auf der Straße ins Passeiertal, biegen Sie links ab und fahren hinauf nach Dorf Tirol. Auf dem Schlossweg besteht Fahrverbot, parken Sie deshalb Ihren Wagen im Dorf (gegenüber der Minigolf-Anlage oder gegenüber der Raiffeisenkasse, gebührenpflichtig). Von dort erreichen Sie das Schloss auf einem Spaziergang von ca. 20-30 Minuten.

Anschrift: Schloss Tirol, Schlossweg 24, 39019 Tirol

Newsletter

Newsletter

Erhalten Sie News und Angebote!
 
 
 
a performance website by Zeppelin Group - Internet Marketing
 
 
Express Anfrage
 
 
2 Erw.
 
kein Kind
 
Alter der Kinder eingeben
 
1 Jahr
1 Jahr
1 Jahr
 
Anfragen