Südtiroler Obstbaumuseum

Ein Zehntel der Apfelproduktion in der EU stammt aus Südtirol, ein Prozent davon wächst in der traditionsreichen Gemeinde Lana. Auf ca. 1.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche bietet das Obstbaumuseum im mittelalterlichen Ansitz Larchgut eine ebenso lehrreiche wie unterhaltsame Begegnung mit einem interessanten Bereich unserer Kultur. Die Entwicklung des Obstbaus vom Mittelalter bis in die Gegenwart dokumentieren zahlreiche Exponate und Schautafeln.
Öffnungszeiten
24. März - 31. Oktober
Mo-Sa 10:00 - 17:00 Uhr (Letzter Einlass: 16:00 Uhr)
13. Juni - 13. Juli samstags geschlossen
Führungen
Vom 24. März bis 15. Mai und vom 25. August bis 23. Oktober finden immer montags um 10 Uhr und donnerstags um 14.30 Uhr Führungen mit Apfelverkostung (in dt. Sprache und für mind. acht Personen) statt. Anmeldung erforderlich!
In den Pfingst-, Sommer- und Herbstferien gibt es außerdem spezielle Führungen für Kinder und Familien.

Vom Hotel Einsiedler in Meran zum Südtiroler Obstbaumuseum
Auf der Schnellstraße MEBO Richtung Bozen. Nehmen Sie die Ausfahrt Lana und halten Sie sich anschließend weiterhin rechts Richung Lana. Nach ca. 200 m zweigen Sie links in die Zollstraße und am Ende der Geraden links in die Schnatterpeck Straße ab. Nach der Pfarrkirche von Niederlana biegen Sie rechts in den Brandis Weg ein.

Anschrift: Ansitz Larchgut, Brandis-Waalweg 4, 39011 Lana

Newsletter

Newsletter

Erhalten Sie News und Angebote!
 
 
 
a performance website by Zeppelin Group - Internet Marketing
 
 
Express Anfrage
 
 
2 Erw.
 
kein Kind
 
Alter der Kinder eingeben
 
1 Jahr
1 Jahr
1 Jahr
 
Anfragen