Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Einzigartige Gartenwelten in Meran - nur 1500 m vom Hotel und Camping

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff liegen am östlichen Stadtrand von Meran und können bequem zu Fuß oder in wenigen Autominuten von Ihrer Unterkunft aus erreicht werden.

Auf einer Fläche von 12 ha präsentiert das beliebteste Ausflugsziel Südtirols mehr als 80 Gartenlandschaften mit Pflanzen aus aller Welt. Für botanische Gärten einzigartig ist ihr landschaftliches Bild: Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff erstrecken sich in Form eines natürlichen, terrassierten Amphitheaters über einen Höhenunterschied von mehr als 100 m und eröffnen damit Ausblicke auf die umliegende Bergwelt und die Kurstadt Meran; gleichzeitig geben sie perspektivenreiche Einblicke in exotisch-mediterrane Gartenwelten. Aufgrund ihres außergewöhnlichen Erscheinungsbildes und der eindrucksvollen Gestaltung wurde die Anlage 2005 zum schönsten Garten Italiens und 2006 zu Europas Garten Nr. 6 gekürt.

Die Gärten sind in vier Themenbereiche unterteilt: Die Waldgärten zeigen Miniaturwälder aus Amerika und Asien, die Sonnengärten bezaubern durch Landschaftsbilder des Mittelmeerraums, die Wasser- und Terrassengärten präsentieren gestaltete Gartenräume mit Treppen und Wasserläufen. Die Landschaften Südtirols gewähren Einblicke in die ursprüngliche heimische Pflanzenwelt.
Öffnungszeiten der Gärten von Schloss Trauttmansdorff


 1. April - 31. Oktober  9.00-19.00 Uhr  letzer Einlass: 18.00 Uhr
 1.–15. November  9.00–17.00 Uhr  letzter Einlass: 16.00 Uhr
 Freitags im Juni, Juli und August  9.00–23.00 Uhr  letzter Einlass: 22.00 Uhr


Planen Sie drei bis sechs Stunden für Ihren Besuch ein. Kein Ruhetag! Das Mitführen von Tieren ist nicht gestattet.
An den Abenden der „Gartennächte“ schließen die Gärten und das Touriseum bereits um 17.00 Uhr.
 
Die Gartennächte
Die ganze Saison über warten die Gärten mit musikalisch-kulinarischen Highlightsauf, wie die stimmungsvollen Gartennächte bei World Music vom Feinsten, lange Freitagabende im Sommer mit einer verlängerten Öffnungszeit bis 23 Uhr und Weinführungen zur größten und wohl auch ältesten Rebe der Welt.

Das Touriseum
Inmitten der Gärten thront das Schloss: Wo einst Kaiserin Elisabeth den Winter verbrachte, erwarten den Besucher seit 2003 lebendige Inszenierungen, mechanische Bühnen und lebensgroße Figuren. Das Touriseum, Südtirols Landesmuseum für Tourismus, zeigt in den Räumen der Dauerausstellung, wie aus dem Land der Tiroler Bauern eine modern Ferienregion wurde.

Newsletter

Newsletter

Erhalten Sie News und Angebote!
 
 
 
a performance website by Zeppelin Group - Internet Marketing
 
 
Express Anfrage
 
 
2 Erw.
 
kein Kind
 
Alter der Kinder eingeben
 
1 Jahr
1 Jahr
1 Jahr
 
Anfragen